Beeren-Mascarpone-Tarte


Letztes Jahr habe ich eine fantastische Blaubeer-Mascarpone-Tarte gebacken, die ich dieses Jahr unbedingt nachbacken wollte. Da ich das Rezept nicht mehr gefunden habe, habe ich ein ähnliches Rezept in einer anderen Zeitschrift gefunden, ich glaube es war „Essen & Trinken“, weiss es aber nicht mehr genau, da ich das Rezept rausgeschnitten hatte. Den Teig habe ich genau nach Rezept zubereitet, aber die Füllung habe ich ein wenig abgewandelt. Ich hatte nur 250 g Mascarpone anstatt 500 g, also habe ich noch ein Becher Schmand hinzugetan. Und da ich noch Himbeeren und Johannisbeeren hatte, dachte ich es sieht in mehreren Farben hüscher aus. Also hier ist das Ergebnis:

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g kalte Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • Erbsen zum Blindbacken

Aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig kneten und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Anschliessend in einer gefetteten Tarteform reinlegen, mit der Gabel leicht anstechen und bei 180 Grad ca. 25 Minuten blindbacken.

Füllung:

  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Schmand
  • 70 g gesiebter Puderzucker
  • Abrieb und Saft einer Zitrone

Mascarpone, Schmand, Puderzucker und Zitronensaft- und schale mit dem Handrührgerät cremig rühren und auf den abgekühlten Boden verteilen. Mit Beeren nach Wahl belegen und mindestens eine Stunde kühl stellen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s