Kokos-Cakepops


In unserer Strasse gibt es ein ganz nettes, süsses Mädchen (Johanna, 12 Jahre alt), die mir während der EM geholfen hat, die Sachen für meinen Blog zuzubereiten. Irgendwie habe ich sie seitdem mit meinem Koch- und Backeifer angesteckt, den sie probiert ganz viele Sachen aus. Am Wochenede wollte sie mit zwei Freundinnen Cake-Pops für ein Schulfest machen. Irgendwann kamen sie verzweifelt zu mir, weil die Schokolade zum Verzieren nicht richtig geschmolzen war und sie auch zu wenig Cakepops aus der Masse rausbekommen hatten. Ich bin dann mit rüber, und habe gerettet was ging. Dann habe ich ihnen versprochen, diese Woche zusammen mit ihnen nochmal Cakepops zu machen und ihnen ein paar Tricks zu zeigen. Also kamen Johanna und ihre Freundin Caroline heute morgen um Cakepops zu verzieren. Gestern hatte ich den Kuchen gebacken mit der Butter-Frischkäse Masse vermischt und Kugeln geformt. Diese verbrachten die Nacht im Kühlschrank, damit sie heute morgen richtig fest sind. Ich habe zum ersten Mal nicht mein gewohntes Cakepops-Rezept genommen, sondern mit Kokos. Hier könnt ihr das Ergebnis sehen:

Rezept für den Teig:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig herstellen und in einer Kastenform bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen, dann stürzen und die harten Stellen abschneiden. Dann fein mit den Händen in einer Schüssel zerkrümeln.

Frosting:

  • 75 g Butter
  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Puderzucker
  • 3 EL Milch
  • 125 g Kokosraspel

Weiche Butter und Frischkäse mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und glattrühren. Die Masse zu den Kuchenkrümeln geben und mit den Fingern alles vermischen. Ich mache die Masse gerne einen Tag vor dem Verzieren, damit die Kugeln schön kalt sind, bevor sie in die Kuvertüre getaucht werden. Also Kugeln formen und in den Kühlschrank legen.

Am nächsten Tag weisse Kuvertüre schmelzen und die Kugeln auf Holzspiesse stecken, dann in die Kuvertüre tauchen. Gut abtropfen lassen und nach Belieben verzieren.


3 thoughts on “Kokos-Cakepops

  1. Die Kokos-Cakepops sind super lecker!!! Auch für Erwachsene ein Vergnügen. Versuche auf alle Fälle mal die nach zu backen!!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s