Himbeer-Tiramisu


Wir hatten am Freitag Abend netten Besuch zum Grillen. Da ich schon oft klasischen Tiramisu und Erdbeertiramisu ausprobiert habe, machte ich diesmal Himbeer-Tiramisu. Von der Zubereitung her ist es einem Klasischen schon sehr ähnlich, nur sehr viel fruchtiger durch die Himbeeren. Es ist so lecker, dass ihr es unbedingt ausprobieren müsst, solange es frische Himbeeren gibt.

  • 3 sehr frische Bioeier
  • 4 EL Puderzucker
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Himbeeren
  • 150 ml kalter Espresso
  • 3 EL Amaretto
  • 200 g Löffelbisquits
  • 1 EL Kakao
  • dunkle und weisse Schokolade zum Garnieren

Eier trennen, und Eiweisse mit Salz steif schlagen. Eigelbe mit 3 EL Puderzucker cremig rühren. Danach den Mascarpone unterziehen. Das Eiweiss unter die Eigelb-Mascarpone-Masse heben.

Die Himbeeren verlesen und ca. 50 g zum Garnieren beiseitelegen. Die übrigen Früchte mit einer Gabel zerdrücken und mit 1 EL Puderzucker vermengen. Espresso und Amaretto miteinander mischen. Eine eckige Auflaufform dicht an dicht mit den Löffelbisquits auslegen, mit der Hälfte der Espresso-Amaretto-Mischung beträufeln. Hälfte Mascarponecreme und Hälfte Himbeeren darauf verteilen. Die übrigens Bisquits darauflegen und mit der übrigen Espressomischung beträufeln. Mit Mascarponecreme und Rest Himbeeren abschiessen. Das Tiramisu ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben, und die beiseitegelegten Himbeeren darauf verteilen. Mit weisse und dunkle Schokolade verzieren.


3 thoughts on “Himbeer-Tiramisu

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s