Deutschland 4-2 Griechenland


Gestern haben wir gegen Griechenland gewonnen. Ich habe mir natürlich überlegt, was ich griechisches kochen oder backen könnte. Da habe ich den Tip für dieses Dessert mit dem unaussprechlichen Namen gekriegt: Galaktoboureko!!! Es besteht aus einer Vanillecreme, umhüllt mit knusprigen Filoteig. Mir war es ein wenig zu süss, aber allen anderen hat es gut geschmeckt und die Schüssel war bis zum Spielende leer :)!

  • 10 Filoteigblätter
  • 60 g Butter, geschmolzen
  • 140 g Zucker
  • ein Streifen Biozitrone
  • 110 g Zucker
  • 35 g Gries
  • 10 g Speisestärke
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 750 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Muskatnuss

Zuerst aus 140 g Zucker, die Zitronenschale und 90 ml Wasser einen Sirup kochen. Nachdem der Zucker sich gelöst hat, weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Für die Füllung 110 g Zucker, Gries, Speisestärke, 2 Eigelb und 1 Ei mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Milch mit der Muskatnuss und Vanillemark so lange erhitzen bis sie fast kocht. Die heisse Milch langsam in die Eiermischung rühren, alles zurück in den Topf giessen und bei schwacher Hitze zu einer Creme kochen. Sobald die Creme kocht, Topf vom Herd nehmen.

Die Filoblätter einzeln mit der flüssigen Butter einpinseln und in die Form legen, 5 übereinander. Die Vanillecreme reingiessen und glatt streichen. Mit den übrigen Filoblätter belegen und bei 175 Grad Ober- und Unterhitze knusprig backen. Mit dem Sirup beträufeln und mindestens eine Stunde ruhen lassen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s