Apfeltarte mit Mascarpone und Mandeln


Heute hatte ich mal Lust auf Apfelkuchen, und habe die Apfeltarte von meiner Nachkochliste nachgebacken. Ich dachte gleich, die muss bestimmt superlecker schmecken, da Mascarpone in der Füllung drinn ist. Und siehe da, ich habe Recht gehabt…die ist so lecker, da ich sie bestimmt öfters backen werde. Ich habe an dem ursprünglichen Rezept nur zwei kleine Änderungen vorgenommen, habe doppelt so viel Mascarpone in die Füllung reingetan und aus Mangel an gemahlenen Mandeln, keine reingetan, dafür kamen Mandelblättchen drauf.

Also hier mein abgewandeltes Rezept:

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 75 Zucker
  • 80 g Butter
  • 50 g Schmand

Ich habe den Teig verknetet und kurz in den Kühlschrank gelegt. Dann habe ich ihn bei 180 Grad ca. 25 Minuten vorgebacken.

Füllung:

  • 1 Ei
  • 250 g Mascarpone
  • 80 g Zucker
  • 3 grosse Äpfel
  • 100 g Mandelblättchen

Das Ei mit dem Zucker und dem Mascarpone verrühren und auf den Boden verteilen. Die Äpfel schälen und entkernen und in schmalen Spalten schneiden. Fächerartig auf der Füllung verteilen. Mit Mandelbättchen bestreuen. Im Ofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s