Mit Créme Brûlee gefüllter Bratapfel


Vor einer Woche gab es zum zweiten mal einen Foodshooting mit meinem Bruder als Fotograf. Ich stelle jetzt eins dieser Motive vor: ein Bratapfel gefüllt mit Créme Brûlee. Ich habe nur im Eifer des Gefechts einen kleinen Fehler gemacht, hab ganz vergessen, Zucker in die Créme reinzutun. Ich habe schon gedacht, der Apfel taugt nur als Motiv, aber er wurde trotzdem gegessen. Ich glaube dadurch, dass der Apfel gebacken wurde und braunen Zucker obendrauf kam, war er trotzdem süss genug. Also ist das Rezept, für die, die es mal ausprobieren wollen:

  • 2 Äpfel
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 30 g Zucker
  • 20 g Vanille-Puddingpulver
  • 1 Ei
  • 2 EL braunen Zucker

Äpfel waschen, oberes Viertel wegschneiden. Äpfel mit einem Kugelausstecher aushöhlen, dabei einen 1 cm Rand stehen lassen.

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Milch, Sahne und eine Prise Salz verrühren. Die Hälfte davon mit Vanillemark und Zucker aufkochen. Rest mit Puddingpulver und Ei glatt rühren, in die kochende Sahnemischung rühren, bis eine dickflüssige Creme entsteht. Vanillecreme bis zum Rand in die Äpfel füllen. Diese nebeneinander in einer Auflaufform setzen und im Ofen 25 Minuten garen. Anschliessend Äpfel  mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Flambierbrenner karamellisieren.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s