Feiner Zupfkuchen


Ich habe seit langem ein Rezept für ein russischen Zupfkuchen auf dem Blech aus einer älteren Ausgabe der Zeitschrift „ARD Buffet“. Da wir heute nur zu viert sind, zwei Erwachsene und unsere zwei Kinder habe ich einfach die Zutaten halbiert und ihn endlich gebacken. Und er ist wirklich lecker, der Teig mürbe und die Füllung cremig, und eine alternative zum normalen Käsekuchen.

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL selbstgemachten Vanillezucker
  • 125 g Zucker
  • 20 g Kakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 180 g Butter
  • 1 Ei

Nachdem ich den Teig zusammengeknetet hatte, legte ich ihn eine halbe Stunde zum Ausruhen in den Kühlschrank. Jetzt machte ich mich ran, die Füllung zuzubereiten:

  • 60 g Butter
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 750 g Quark
  • 1 Pck Puddingpulver Vanille
  • Zitronensaft und Schale (eigentlich von einer Biozitrone, aber da ich grad keine hatte, habe ich Zitronensaft aus der Flasche und Backzitronenschale genommen)

Die Butter habe ich in der Mikrowelle geschmolzen, zwei Eier getrennt und die Eiweisse steif geschlagen. Alle Zutaten, ausser den Eiweisse habe ich in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verquirlt und zum Schluss die Eiweisse mit einem Teigspatel untergehoben.

Dann habe ich den Teig in einer Springform ausgelegt und die Füllung darauf verteilt. Den übrig gebliebenen Teig habe ich zwischen den Fingern flachgedrückt und auf die Quarkcreme verteilt.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s