Apfeltorte


Als ich vor einigen Wochen dieses Rezept bei http://www.ohhhmhhh.de gesehen habe, habe ich diese Torte am gleichen Tag gebacken. Sie hat mir so gut geschmeckt, dass ich sie gestern zum zweiten mal gebacken habe. Es ist mal ein anderer Apfelkuchen, schmeckt ganz erfrischend und lecker nach Apfelsaft. Die Torte ist zwar ein wenig aufwendig, aber es lohnt sich.

Man muss zuerst ein Mürbeteig herstellen, mit dem man anschliessend eine Springform auskleidet:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei

Für den Belag kocht man 1 Liter Apfelsaft mit zwei Päckchen Puddingpulver und 100 g Zucker auf, dann ca. 1 Kilo Äpfel klein würfeln und dazutun, nochmal kurz aufkochen und die Füllung auf den Teig streichen. Ich hatte leider nur ein Päckchen Puddingpulver im Haus, und hab gedacht Vanillesossenpulver würde es auch tun…ein Fehler, wie sich herausgestellt hat. Als ich den Kuchen aufgeschnitten habe, kam mir die Füllung halb entgegen, also nächstes mal nehme ich wirklich Puddingpulver!!!

Den Kuchen bei 180 Grad ca. eine Stunde backen. Am besten sollte er eine Nacht im Kühlschrank bleiben, dann 1 Becher Sahne (im Originalrezept stehen 2 Becher, aber mir war das zu viel) steifschlagen und auf den kalten Kuchen streichen. Eine Tütte Mandelblättchen in einer Pfanne anrösten und auf die Sahne streuen.


2 thoughts on “Apfeltorte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s